SUNLENSES

Alles Über Sonnenschutzgläser

- A +

Wissenswertes Über Sonnenschutzgläser

Ihre Gläser schützen Ihre Augen vor UV-Strahlung, hellem Licht, Blendung und anderen äußeren Störeinflüssen. Aber nicht alle Gläser sind gleich. Wie wählen Sie daher die zu Ihrem Lebensstil passende Tönung und Farbe aus? Entdecken Sie einige allgemeine Orientierungshilfen für die Wahl der geeigneten Tönung und Farbe.

Sonnenschutzgläser gibt es in unterschiedlichen Tönungen, Farben und Technologien. Bestimmte Gläser eignen sich zur Steigerung Ihrer sportlichen Leistungen, andere für stilvolle Eleganz, andere wiederum ermöglichen Ihnen noch komfortableres Sehen. Bei der Wahl der richtigen Sonnenschutzgläser kommt es darauf an, die Ansprüche an Mode und Glaseigenschaften unter Berücksichtigung Ihres Lebensstils miteinander zu kombinieren. Wenn Sie Korrektionsgläser tragen, können getönte Gläser in Ihrer Sehstärke Ihnen mehr Sicherheit und Effizienz im Freien bieten.

So wählen Sie Ihre Sonnenbrille aus

Ein wesentlicher Faktor beim Aussuchen einer Sonnenbrille ist Ihr eigener Geschmack und Komfortanspruch sowie die farbliche Abstimmung von Glas und Fassung. Jeder hat eine andere Vorstellung davon, wie sein Glas aussehen soll: vielleicht mögen Sie einen warmen Braunton lieber oder Sie fühlen sich mit einer hellen Lilatönung wohler. Wenn Sie Korrektionsgläser benötigen, bieten Ihnen Sonnenbrillen mit Korrektion zahlreiche Optionen in puncto Fassungen und Gläser. Lassen Sie sich von Ihrem Augenoptiker beraten.

So wählen Sie die Intensität Ihrer Glastönung

Der zweitwichtigste Faktor ist die zu erwartende Sonnenlichtintensität. Die Tönungen sind in 4 Kategorien (0 bis 4) eingeteilt, wobei 4 die dunkelste ist.

Wenn Sie Sonnenschutzgläser hauptsächlich für die Stadt, z.B. zum Bummeln wünschen, ist eine helle Tönung (Kategorie 2) gut geeignet. Helle Tönungen setzen modische Akzente und unterstreichen Ihre Persönlichkeit. Bei einer universell einsetzbaren Sonnenbrille bieten Ihnen Gläser der Kategorie 3 eine angemessene Tönungsintensität. Kategorie 4 ist für extreme Lichtverhältnisse bestimmt, wie sie z.B. im Gebirge oder auf offener See anzutreffen sind; sie ist nicht für das Autofahren geeignet (nicht verkehrstauglich), da sehr dunkle Tönungen unsere Farbwahrnehmung beeinträchtigen können und daher das Erkennen von Verkehrsampeln und Straßenschildern nicht gewährleistet ist. Mehr darüber erfahren Sie in der Farb- und Tönungsübersicht.

tableau catégories

Vergessen Sie nicht, dass die Tönung an sich nicht für den UV-Schutz verantwortlich ist, da dieser vom Material des Glases und der Veredelung abhängt. Die Tönung bietet Ihnen Komfort und die Möglichkeit, Ihre Sehleistung zu optimieren.

Für welche Farbe soll ich mich entscheiden?

Wie bereits festgestellt, besteht die Aufgabe der Tönung primär darin, die Umgebungshelligkeit zu mindern und dadurch das Sehen und den Komfort im Freien zu verbessern. Wenn Ihre Augen zu viel Sonnenlicht ausgesetzt sind, kann Ihre Farb-, Form- und Detailwahrnehmung beeinträchtigt werden – vergleichbar mit einem Foto, dessen Farben durch den Kamera-Blitz verfälscht wurden.

Durch die Abschwächung der Lichtintensität verbessert sich die Kontrastwahrnehmung und damit auch Ihre Fähigkeit, zwischen hellen und dunklen Bereichen zu unterscheiden. Dies ermöglicht es Ihnen, Farben, Details und Formen unverfälscht wahrzunehmen. Bestimmte Farben verbessern deutlich den Kontrast zwischen hellen und dunklen Bereichen, während andere neutral sind.

Ein Glas auf Basis gelber, orangefarbener oder roter Farbstoffe (die typisch für braune Gläser sind) wird tendenziell den Kontrast verbessern, ist jedoch weniger gut für die Wiedergabe von Farben geeignet. Beispielsweise empfiehlt sich gelb generell für geringere Sonnenlichtintensitäten und ist im Straßenverkehr eine gute Wahl, während sich die Farbe orange für Sportschützen hervorragend eignet. Weitere Details können Sie der Farbtabelle entnehmen.

Neutrale Glasfarben wie grau oder graugrün ermöglichen eine naturgetreuere Farbwiedergabe, eignen sich jedoch weniger zur Kontraststeigerung. Die Glastönung bewirkt meistens eine Änderung der von Ihnen gesehenen Farben. Wenn Sie also eine besonders fein ausgeprägte Farbwahrnehmung haben, können Sie bei Bedarf eine Tönung wählen, die die von Ihnen wahrgenommene Farbe exakt wiedergibt.

Eyes&Sun coulours perception through tinted lenses

Dunkle und helle Tönung in einem Glas

Bestimmte Gläser haben Verlauf-Tönungen, wobei die obere Glashälfte eine dunkle Tönung und die untere Hälfte eine hellere Tönung aufweist. Dadurch werden Sie im Freien vor zu viel Sonnenlicht geschützt und können auch in Räumen mühelos sehen. Wenn es sich im oberen Glasbereich um eine Tönung der Kategorie 3 handelt, wird für den unteren Bereich üblicherweise die Tönungskategorie 1 oder 2 gewählt.

Eine Verlauf-Tönung eignet sich ideal in Situationen wie z.B. beim Essen auf einer Terrasse, da sie Ihre Augen vor der Sonne abschirmt und Ihnen gleichzeitig scharfes Sehen beim Lesen der Speisekarte o.ä. ermöglicht. Verlauf-Tönungen sind nicht nur praktisch, sondern verleihen Ihrer Sonnenbrille einen modisch-stilvollen Look.